Erwerbungen
Bestand der Sammlung
Stiftungsprojekte
 
             
Die Sammlung
 
Emil Preetorius hat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine für die damalige Zeit sehr bedeutende Sammlung asiatischer Kunst zusammengetragen. Diese Sammlung wurde im Jahre 1963 vom Freistaat Bayern angekauft. Sie wird seither im Staatlichen Museum für Völkerkunde in München verwahrt und bildet dort einen wichtigen Teil der Sammlungen zur Kunst Asiens. Es liegt in der Natur der Sache, daß diese Sammlung Preetorius, oder auch nur Teilbereiche aus der Sammlung nur selten im Museum ausgestellt werden können. Daher sollen auf der Website der Stiftung Preetorius in lockerer und wechselnder Folge Gegenstände aus der Sammlung Preetorius vorgestellt werden.

Emil Preetorius hat auch nach Übereignung seiner Sammlung an den Freistaat Bayern vom Sammeln nicht lassen können. Weitere Gegenstände zur Kunst Asiens aus dem Nachlass von Emil und Lilly Preetorius bilden den Kunstbesitz der Preetorius Stiftung. Sie sind eine Dauerleihgabe der Preetorius Stiftung an das Staatliche Museum für Völkerkunde in München und dienen der Ergänzung der Sammlung Preetorius. Auch aus diesem Fundus werden auf der Website der Preetorius Stiftung Gegenstände gezeigt.
 

Erwerbungen

Objekte aus dem Bestand

Stiftungsprojekte